Der australische Dollarindex und der AUD / USD-Kurs sind in den letzten Tagen nach der Entscheidung der Federal Reserve, die Zinssätze auf einem Rekordtief zu halten, stabil geblieben. Der australische Dollarindex wird vom US-Dollar genau beobachtet, da er die Stärke des USD (Dollar in australischem Dollar) bestimmen kann. Der Australian Dollar Index wird allgemein als guter Indikator für die Stärke des australischen Dollars gegenüber dem US-Dollar angesehen.

Die Entscheidung, die Zinssätze um eineinhalb Viertelpunkte zu erhöhen, stieß in Australien auf einen Schock, der zu der Annahme geführt hat, dass die Zentralbank von Costa Rica möglicherweise auch eine Zinssenkung angekündigt hat. Es gab keine offizielle Ankündigung der Zentralbank von Costa Rica. Analysten glauben jedoch, dass beide Zentralbanken versuchen, ihre jeweiligen Volkswirtschaften anzukurbeln. Dies wird dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der beiden Länder zu steigern und folglich ihren Handel zu beeinträchtigen.

Der australische Dollarindex ist in den letzten Tagen ebenfalls stabil geblieben. Am selben Tag, an dem die Zentralbank von Costa Rica ihre Zinssenkung bekannt gab, zeigte der australische Dollarindex Anzeichen einer leichten Abschwächung. Der Index hat sich jedoch nach der Ankündigung der Zentralbank von Costa Rica seitdem verstärkt. Andererseits hat die Entscheidung der US-Notenbank den australischen Dollarindex im freien Fall belassen.

Der australische Dollarindex wurde weitgehend von der Bewegung der Federal Reserve beeinflusst und fiel in einigen Bereichen stark, obwohl die Schwäche im Vergleich zu den Marktturbulenzen, die nach der Ankündigung der Fed auftraten, relativ gering war. Die Auswirkungen der Entscheidung der Fed auf den AUD / USD-Kurs und den australischen Dollar-Index sind noch nicht vollständig realisiert, sodass die Auswirkungen auf die Wirtschaft möglicherweise noch minimal sind.

Analysten gehen jedoch davon aus, dass dies die Zentralbanken stärker unter Druck setzen wird, ihre Währung weiter zu schwächen, um die Exporte zu fördern. Sie können sich auch dafür entscheiden, eine weitere Verschärfung der monetären Bedingungen aufzuhalten, bis mehr Wirtschaftsdaten verfügbar sind, und die Situation beruhigen zu lassen, bevor weitere Entscheidungen getroffen werden.

Der AUD / USD-Kurs und der australische Dollar-Index dürften in den kommenden Wochen relativ stabil bleiben, da viele Experten die Entscheidung der Federal Reserve erwarten, die Wirtschaft zu stimulieren, um den AUD / USD-Kurs nach unten zu drücken. in das untere Ende seines Bereichs. Dies könnte wiederum dazu führen, dass der australische Dollarindex auf ein Niveau ansteigt, auf dem die Federal Reserve wahrscheinlich weitere Straffungsmaßnahmen ankündigen müsste.

Die Zinssenkung der Zentralbank von Costa Rica könnte ein wichtiger Katalysator für Händler sein, die einen Anstieg des AUD / USD-Kurses anstreben, aber diejenigen, die eine weitere Abschwächung der Währung anstreben, sollten sich von dieser Bewegung fernhalten. Händler sollten auch die Ankündigung der Bank of Japan am Freitag im Auge behalten.

Kurzfristig könnten die Bewegungen der Zentralbank von Costa Rica und der Federal Reserve der USA oder der Bank of Japan den australischen Dollarindex und den AUD / USD-Kurs in dem Maße weiter schwächen, in dem diese Zentralbanken entscheiden die Zinsen zu erhöhen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Der AUD / USD-Kurs ist ein wichtiges Marktinstrument für die Händler, die ihn verwenden, um die Gesundheit der Weltwirtschaft und der Märkte zu messen.

Die jüngsten Ankündigungen der Fed haben jedoch den Anlegern, die nach einer Pause von den Tiefstständen der letzten Monate suchen, neue Impulse verliehen. Daher ist es nicht schwer zu erkennen, dass sich diese Bewegungen auf den AUD / USD-Kurs auswirken. Der Anstieg des AUD / USD-Satzes könnte teilweise darauf zurückzuführen sein, dass die Zentralbanken Schritte unternehmen konnten, um den Inflationsdruck in Form höherer Basisgeldsätze in den USA und in Europa zu erhöhen. Darüber hinaus waren die Zentralbanken in den USA und der EU gezwungen, ihre Politik zu lockern, um die Verschuldung der Verbraucher zu verringern und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

Angesichts der jüngsten Berichte, in denen ein stärkeres Wirtschaftswachstum in China, den USA und den europäischen Volkswirtschaften hervorgehoben wird, ist es wahrscheinlich, dass der AUD / USD-Kurs weiter steigen wird, da diese Schwellenländer als weniger empfindlich für Entwicklungen in den USA und in Europa angesehen werden. Es ist auch möglich, dass die Zentralbanken in naher Zukunft weitere Lockerungsmaßnahmen ankündigen werden.

Unabhängig davon, wie diese Wirtschaftsnachrichten interpretiert werden, ist es unwahrscheinlich, dass der AUD / USD-Kurs sinkt, solange die Fed die monetären Bedingungen weiter verschärft. Die Federal Reserve hat angekündigt, die monetären Bedingungen weiter zu verschärfen, obwohl dies möglicherweise nur für einen begrenzten Zeitraum gilt, was im Laufe der nächsten Monate zu einer weiteren Volatilität an den Märkten führen könnte.