Es ist wichtig, die Bedeutung der deutschen ZEW-Werte in Bezug auf EUR / USD zu verstehen. Dies sind deutsche und europäische Wechselkurse, die von den meisten Banken als Basiskurs für alle ihre Operationen verwendet werden.

Wenn sich die Messwerte ändern, sollten Sie sich dessen bewusst sein und entsprechend reagieren.

Viele Leute fragen sich, was diese Messwerte bedeuten, aber sie sind bekanntermaßen für viele wichtige Spieler von entscheidender Bedeutung, da sie auch Hinweise auf zukünftige Bewegungen geben. Im Allgemeinen verursachen die ZEW-Werte keine großen Bewegungen in den Währungspaaren, können jedoch erhebliche Auswirkungen auf die Preisentwicklung sowie auf Indikatoren wie den RSI haben.

Wenn der Preis steigt, werden viele Händler ihr Geld in Absicherungsplattformen wie Stoxx stecken. Dies liegt daran, dass sie der Ansicht sind, dass der ZEW oder ein anderer Indikator einem Abwärtstrend folgen könnte, sodass sie nach einer Möglichkeit suchen werden, einen Teil ihrer Verluste in kurzer Zeit zu decken.

Die andere Möglichkeit, auf den Messwert zu reagieren, besteht darin, mit ihrer üblichen Handelsstrategie fortzufahren, bis die Niveaus wieder zu ihren vorherigen Werten zurückkehren. Da der Markt volatil ist, verdienen viele Händler möglicherweise mehr Geld, als wenn sie ihre normalen Strategien verfolgt hätten.

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass die ZEW-Werte wirklich wichtig sind, wenn Sie nach einer Trendwende suchen. Die Händler, die dies bemerken, werden mit der Absicht in den Markt eintreten, eine kleine Position zu schließen, um in Zukunft weitere Anstiege zu erwarten.

Beachten Sie, dass die ZEW auf Wechselkursen basiert, die von einer bestimmten Währung in eine andere umgerechnet werden. Beispielsweise wird der EUR / USD normalerweise in Dollar angegeben und dann in die beiden anderen Währungen umgerechnet.

Manchmal zeigen die ZEW-Werte einen starken Anstieg, was bedeutet, dass die Währungspaare in Zukunft steigen werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie alle Ihre Gewinne mitnehmen und Ihre Verluste erst noch decken sollten.

Das Wichtigste beim ZEW ist, dass Sie nicht zu voreilig sein sollten. Wenn Sie nicht in einer Verlustposition sein möchten, müssen Sie warten, bis die ZEW-Werte einen konsistenten Aufwärtstrend zeigen, bevor Sie schließlich mit Ihren Kauf- oder Verkaufstransaktionen beginnen.

Die meisten Händler neigen dazu, auf dem Devisenmarkt Geld zu verlieren, da sie mit dem ZEW und den anderen technischen Indikatoren nicht vertraut sind. Es ist daher wichtig, dass Sie sich mit ihnen vertraut machen und ihnen folgen.

Sobald Sie ein klares Verständnis der technischen Indikatoren haben, sollten Sie diese in Ihre Handelsstrategie implementieren. Sie können beispielsweise das Candlestick-Diagramm verwenden und einen Crossover mit gleitendem Durchschnitt verwenden, um zu bestimmen, ob Sie das Währungspaar kaufen oder verkaufen sollten.

Ein weiterer Indikator ist die Frequenzweiche, die in der Candlestick-Tabelle angezeigt wird. Sie können diese Kombination von Indikatoren verwenden, um die Bewegungen der Märkte besser zu verfolgen und wichtige Entwicklungen zu identifizieren, bevor andere überhaupt davon erfahren.